osBOX

Problemstellung

  • Sammelsurium: verschiedene Boxen/Kistentypen. Holz,Kunststoff, Metall, Eigenbau, Herstellerbox etc.
  • kein Überblick über Inhalt der Boxen: Werkzeuge und Zubehör waren ungeordnet gelagert
  • Aufbewahrungsboxen hatten unterschiedliche Formate (s. osSHELF)
  • Maschinen/Boxen hatten keinen festen Platz –> Suchen und Herumräumen
  • Die Maschinen an der Theke waren teilweise in zugehörigen Kunststoffbehältern aufbewahrt, manchmal standen sie aber auch lose im Regal oder, wenn keine herstellerspezifische Box vorhanden war, wurden diese in einfachen, nach oben hin offenen Kisten gelagert. Die Schwierigkeit bei den Kisten bestand vor allem darin, dass unklar war, welches Zubehör zu dem jeweiligen Gerät gehört.
  • Anleitungen und Sicherheitsvorschriften lagen lose in den Boxen rum.
  • Die Boxen hatten unterschiedliche Formate, es war somit schwer ein einheitliches Regalsystem zu finden (siehe Projektteil osSHELF)
  • Boxen wurden häufig aufeinander gestapelt. So musste man teilweise Boxen umschichten, um an untere Geräte zu kommen.
  • Die Boxen hatten auch keinen festen Platz im Regal, so dass man immer nach der richtigen Maschine suchen musste.

Entstehungsprozess

Prototypen

[ Bilder der verschiedenen Boxen und Inhalte und verschiedenen Größen

Bilder der Meetings im Holzbereich

Bilder der Lieferung der Auerboxen

Bilder der Deckelentwürfe ]

Fazit

Dateien zum Download [Folgen noch!]

folgende Dateien können durch Klicken auf den Download-Button aus der Cloud heruntergeladen werden: