osTRAY

Problemstellung

  • Werkzeuge die in der Schublade aufbewahrt werden, liegen teilweise lose rum
  • Zeitverlust/Frustration durch Suchen wechselnder Aufbewahrungsorte/Position in der Schublade
  • Teile-/Werkzeugsets sind nicht immer vollständig, erschwert Prüfung bei Ausgabe und Rücknahme
  • kein Schutz für empflindliche Werkzeuge oder bspw. Messgeräte in der Schublade
  • Dinge verrutschen beim Ein-/Ausziehen
  • keine saubere Beschriftung und Ordnung von Kleinteilen wie bspw. Holzdübeln

Ein klassischer Aufbewahrungsort für Kleinteile und Werkzeuge sind Schubladen. Ähnlich einer Küchenschublade können Unterteilungen für mehr Ordnung und Übersicht sorgen. Sollen Schubladen mit möglichst wenig Aufwand von verschiedenen Personen genutzt werden, sind lose herumrutschende Artikel in Bezug auf Übersichtlichkeit, Vollständigkeit und Ordnung sehr hinderlich. Hilfreiche Schubladeneinteilungen können je Schublade manuell und einzeln hergestellt werden oder eben mit System.

Dazu muss sich zuerst ein Standardschubladenformat geeinigt werden, was sich in unserem Fall seit Jahren bewährt hat, um dann dafür passende Unterteilungen herzustellen.

Die Ausgabe von Werkzeug ist häufig im Set sehr hilfreich. Benötigt jemand einen Gabelschlüssel, wissen die meisten nicht auf Anhieb, welche Größe sie benötigen. Also ist die Ausgabe eines Gabelschlüsselsets am Besten, so dass die Person sich an ihrem Arbeitsplatz das Passende raussuchen kann. Dies gilt für viele andere Artikel, wie bspw. Bohrer, Durchschläge, Fräser, etc.

Die Ausgabe im Set hilft zudem eher der schnellen Kontrolle der Vollständigkeit bei Rückgabe, als einzeln ausgegebene Artikel. Das verringert das „Hinterherräumen“ durch Thekenheld*innen

Entstehungsprozess

Im Gegensatz zu den anderen ossso-Projekten wurde dieser Projektteil aus Zeitgründen noch nicht tiefer bzw. ganzheitlich angegangen. Erste Konzeptentwürfe für verschiedene Problemstellungen wurden bereits umgesetzt.

Um ein günstiges, leicht modifizier- sowie reproduzierbares Konzept zu erstellen scheint Aufbau aus einer Kombination aus Kartonshadoweinsätzen, MDF gelaserten Boxen (mit Unterteilungen) aber auch Tetrapaks gut zu funktionieren. Die langfristige Vision ist die Tetrapacks durch ein eigens hergestelltes Kartonkonzept zu ersetzen.

Ziele

  • sinnvolle Sets, die als solche herausgegeben werden
  • schnelle Übersicht über Vorrat an Klein-, Ersatz- und Verbrauchsteilen
  • sichere Aufbewahrung an definiertem Ort
  • intuitives Auffinden und Handhabung von Schubladeninhalten
  • modularer Aufbau, um auf Veränderungen (neues Werkzeug, andere Größe von Werkzeug) unkompliziert reagieren zu können
  • optimale Ausnutzung der Schubladenvolumina

Prototypen

Ein einheitliches und durchdachtes System wird nach dem osWALL Projekt angegangen.

  • noch behilft man sich mit Einzellösungen
  • es hilft schon viel, wenn man sich mal eine Schublade vornimmt, diese ausmistet und neu sortiert
  • Vereinfachung: geordnete Schubladen, Werkzeugsets und Materialaufbewahrung sparen Zeit und Nerven und sind wichtiger Bestandteil einer sauberen/funktionierenden Werkstatt

Fazit

Dateien zum Download

folgende Dateien können bei Klick auf den Download-Button aus der Cloud heruntergeladen werden: